Startseite   .   Güde Shop   .   Wissen   .   Güde - Klingenkunde

Schneid - und Klingenkunde für Güde Messer

Die Klinge mit glatter Schneide (Wate)

Güde Messer mit glatter Schneide werden im Alltag am häufigsten verwendet. Die glatte Schneide ermöglicht einen sauberen Schnitt für folgende Lebensmittel: Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst. Ob hart oder weich - die Lebensmittel werden hiermit weder zerrisen oder zerdrückt. Für Profis empfehlen wir zum Schälen ebenfalls ein Güde Messer mit glatter Schneide.

Die Klinge mit Wellenschliff / Sägeschliff

Güde Messer mit einem Wellen- oder Sägeschliff  arbeiten sich sauber und sicher in Lebensmittel mit fester Schale oder harter Kruste wie z. B. Brot, Brötchen, Baguette, Tomaten, feste Früchte wie Ananas, Braten mit Kruste. Auch das Portionieren von Kuchen gelingt mit solch einer Schneide perfekt. Durch die gleichmäßige Vor- und Rückwärtsbewegung des Messers während des Schneidvorgangs erhalten Sie ein perfektes Ergebnis.

Die Klinge mit Kullenschliff

Mit dem Kullenschliff lassen sich besonders dünne Scheiben gut schneiden so wie sie oft bei Schinken, Lachs, Carpaccio oder festem Käse am Stück gewünscht werden. Der Kullenschliff der Güde Messer reduziert die Haftung von Schneidgut an der Messerklinge, da sich zwischen dem Geschnittenen und dem Messer ein Luftpolster bilden kann. Dieses Luftpolster entsteht durch die ovalen Vertiefungen an der Klinge. Somit können mit den speziellen Güde Messern mit Kullenschliff ohne großen Kraftaufwand hauchdünne Scheiben gezaubert werden.